Schlagwörter

, ,

In unserer Gruppe haben wir uns diese Woche mit den konkreten Erfahrungen von LehrerInnen bei der Einbindung von Blogs und Wikis in den Unterricht beschäftigt.

Ein besonderes Augenmerk haben wir dabei auf folgende Seiten gelegt:

Riecken

Andreas Kalt

Der Blog von Andreas Kalt entstand im Rahmen der Blogführung einer zehnten Klasse. Kalt hat in seinem Blog seine Erfahrungen bei dem Umgang der SuS mit einem Blog als Lerntagebuch für den Unterricht zusammengefasst.

Die SuS sollten hier einen Eintrag pro Woche nach klar strukturierten Rahmenbedingungen erstellen. Positiv hat den SuS an der Arbeit mit dem Blog gefallen, dass sie Kommentare von außen (den Internetnutzern) erhalten haben. Dies war allerdings nur möglich, weil Andreas Kalt die Blogeinträge seiner SuS auf Twitter gepostet und zum Kommentieren dieser aufgerufen hat.

Weiterhin fanden die SuS es gut, dass die eigene Meinung in einem Blog besonders gut zum Tragen kam.

Als schwierig haben die SuS den korrekten Umgang mit dem Urheberrecht empfunden. Auch für Kalt war der Gebrauch des Blogs im Unterricht sehr zeitintensiv, weshalb er mittlerweile auf Wikis umgestellt hat.

Da in den Blogs sehr wenig über den Beweggründe der Verfasser zur Erstellung dieser angegeben war, haben wir uns per E-Mail an Riecken und Kalt gewandt um mehr darüber zu erfahren.

Advertisements